Florian Gantner

O. M.

Roman

Erscheinungsdatum: September 2018
Hardcover mit Schutzumschlag, 376 Seiten
Preis: € 24,90
ISBN 978-3-902866-67-7

Der erfolglose Schriftsteller Gregor Reichelt arbeitet seit Jahren an seinem Opus Magnum. Entlang der Biografien großer Autorinnen und Autoren konstruiert er sich eine Genealogie. Angefangen bei Rousseaus vergessenem Bruder François führt sein Stammbaum über Jane Austens Lektor und Gogols Lakai. Auf seiner Recherche nach Charles Dickens im Londoner Dickens-Museum trifft er auf Aleksej, der seine Leidenschaft für Literatur teilt und ihn schließlich vor eine unabsehbare Entscheidung stellt: Wie weit will er für seinen Roman gehen? Eine Literaturgeschichte der besonderen Art, in der Florian Gantner Reales und Fiktives gekonnt miteinander verstrickt.

„Heute war ich etwa an der Gare Saint-Lazare. Marcel Proust hat geschrieben, dass ihm dort einmal etwas zugestoßen ist. Er schreibt von einem ‚beschämenden Vorfall‘, Genaueres weiß man nicht. Ich war also am Bahnhof, um irgendwelche Anhaltspunkte zu finden, diesen Vorfall betreffend. Wenn ich mich erst in Saint-Lazare befinde, habe ich gedacht, wird vielleicht die Inspiration einsetzen. Wenn ich erst einmal da bin, werde ich Proust imaginieren, wie er am Bahnsteig steht. Wie er sich etwas kauft. Und was ihm darauf passiert ist.
Und, bist du fündig geworden? fragte Dominik.“

Florian Gantners „Opus Magnum“ ist da:
https://youtu.be/wtOuNgxpvSQ

...