Wolfgang Hermann

geboren 1961 in Bregenz, studierte Philosophie und Germanistik in Wien. Lebte u. a. in Berlin, Paris sowie von 1996 bis 1998 als Universitätslektor in Tokio. Seit 1987 freier Schriftsteller. Das schöne Leben (Hanser, 1988), In kalten Zimmern (Suhrkamp, 1997), Fliehende Landschaft (Haymon, 2000), Herr Faustini verreist (Deuticke, 2006), Herr Faustini und der Mann im Hund (Deuticke, 2008). Anton Wildgans- Preis 2006, Österr. Staatspreis für Literatur (Förderpreis) 2007.

Bücher bei laurin:
In Wirklichkeit sagte ich nichts

Website:
wolfganghermann.at

Portrait von Wolfgang Hermann

Photo: Sissi Farassat

...